Kategorie: Energiesparen News Tipps

Privatisierung der Wasserversorgung durch EU stoppen

Bündnis 90/Die Grünen wollen die Privatisierung der allgemeinen Wasserversorgung durch EU stoppen

(BT) Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen stellt sich gegen eine mögliche „Privatisierung der Wasserversorgung durch die geheime Hintertür“. Wenn Pläne mögliche Pläne der EU-Kommission zur weiteren Vergabe von Dienstleistungskonzessionen verwirklicht würden, würde es wahrscheinlich zu Preiserhöhungen und mittelfristig zu einigen Qualitätsverlusten bei der privaten Wasserversorgung kommen“, heißt es in dem Antrag der Fraktion (17/12394), der auf der Tagesordnung des Deutschen Bundestages gestellt wurde.

Probleme bei der Nutzung von Sonnenenergie

Leider erfährt die Sonnenenergie, die durch Strahlung auf die Erde gelangt, auf dem Weg bis zur Erdoberfläche einen Exergieverlust. Während die innere Energie der Sonne bei rund 15 Millionen Kelvin noch praktisch aus reiner Exergie besteht, strahlt die Sonne mit einer Oberflächentemperatur von rund 6000 K auf die Erdoberfläche, deren Temperatur mit ca. 300 K erreicht wird.

Energiekosten durch Einsparungen senken

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen will die Bezahlbarkeit der Energieversorgung der privaten Haushalte sicherstellen. Dies solle vor allem durch Einsparungen beim Verbrauch geschehen, heißt es in einem von der Fraktion eingebrachten Antrag (17/11030). Viele Haushalte seien wegen des starken Preisanstiegs, der seit 2005 bei Strom und Fernwärme 45 Prozent und bei Öl und Gas 30 Prozent betrage, überfordert. Nach Schätzungen von Verbraucherverbänden werde jährlich 600.000 Haushalten der Strom abgestellt, weil die Rechnungen nicht bezahlt werden könnten.

Anzahl der Radfahrer in Deutschland nimmt zu

(DBTAG) Die Zahl der Radfahrer in Deutschland nimmt vor allem in den städtischen Räumen zu. Das schreibt die Bundesregierung in ihrem als Unterrichtung ( vorgelegten Bericht über den Nationalen Radverkehrsplan 2020 (NRVP) unter dem Titel „Den Radverkehr gemeinsam weiterentwickeln“. Für die Fahrradnutzung im Jahr 2020 prognostiziert sie im ländlichen Raum eine Steigerung von derzeit acht Prozent auf 13 Prozent, in Städten von elf Prozent auf 16 Prozent.

Energie Subventionen für die Industrie

Die Entlastung der Wirtschaft durch Vergünstigungen (Subventionen) bei der Energiebesteuerung hat im vergangenen Jahr rund 4,3 Milliarden Euro betragen. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung (Nummer 17/10515) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (Nummer 17/10420) hervor. Darin verweist die deutsche Bundesregierung darauf, dass es sich bei den gemachten Angaben noch nicht um die endgültigen Zahlen für das nun vergangene Jahr handelt.

Energiesparen beginnt mit der Bestandsaufnahme des Gebäudes

Jede gute energetische Sanierung beginnt mit einer aktuellen Bestandsaufnahme der Klimakiller in der Wohnung und im Haus. Wo findet man die größten Schwachstellen im Gebäude? Mögliche Energieverschwender können die veraltete Heizung, Wärembrücken in den Wänden, undichte Fenster oder der ungedämmte Dachboden sein. Wie kann man die Energieprobleme beseitigen und mit welchen Maßnahmen kann man mit den möglichst geringsten Kosten und womöglich auch die höchstmöglichen Einsparungen erzielen?

Haushaltskasse entlasten mit Spritsparen mit dem Fahrzeug

Auf unseren Energiesparseiten finden Sie Tipps und Regeln, wie Sie beim Fahren mit ihrem Auto einiges an Sprit sparen können. Dazu müssen Sie einfach einige Regeln beachten, die nicht unbebedingt Geld kosten und Ihren Fahrstil etwas anpassen. Wenn Sie alle unsere Regeln befolgen und dadurch Ihren Spritverbrauch etwas senken, bedeutet das bei einer gefahrenen Kilometerleistung von ca. 20.000 km im Jahr eine Ersparnis von guten ca. 500 Euro. 500 Euro mehr Geld in der Brieftasche, ist nicht doch schlecht für den Anfang, oder?

Wasserversorgung und Wasser sparen im Haushalt

Das Wasser aus unseren Leitungen ist wahrscheinlich das am besten kontrollierte Lebensmittel im Haushalt. Um Leistungsfähig zu bleiben, braucht der Mensch die lebenswichtigen Spurenelemente im Trinkwasser, wie zum Beispiel Magnesium und Kalzium. Als Verbraucher in Deutschland haben Sie die Gewissheit, das Leitungswasser unbedenklich jeden Tag genießen zu können – und zwar rund um die Uhr, ohne sich weiter darum kümmern zu müssen. Günstig und bequem steht es Ihnen Tag für Tag zum Trinken, Kochen, Reinigen und Entspannen in ihrer Wasserleitung zur Verfügung. Die strenge deutsche Trinkwasserverordnung wird durch ständige Kontrollen von ihren Trinkwasser Lieferanten überwacht. Regelmässige Laboranalysen von verschiedenen Laboren, sowie kontinuierlicher Bau, Pflege und Betrieb der Wasserleitungen garantieren den Spitzenstandard der Wasserversorgung.

Geld sparen mit der Heizung und richtiges Lüften

Energiespar Tipp: Jeder Mieter oder Hauseigentümer, der Zimmer-temperaturen über 20 Grad Celsius vermeidet, nebenbei noch Fenster und Türen abdichtet und regelmäßig lüftet, kann nicht nur Geld sparen, sondern auch seine CO2-Emissionen um ungefähr zehn Prozent senken. Dies schont die Umwelt und den Geldbeutel.

Solarsets bringen Naturstrom auch dorthin, wo keine Leitungen liegen

Photovoltaik ist weiter auf dem Vormarsch: Lag der Anteil des erzeugten Solarstroms im bundesweiten Energiemix 2011 noch bei rund drei Prozent, werden bis 2020 nun neun Prozent des gesamten Stroms aus Sonnenenergie erzeugt, so eine Voraussage der Unternehmensberatung Roland Berger. Und die „grüne“ Energie wird nicht nur von Unternehmen produziert. Auch immer mehr Privatpersonen nutzen den weiten Vorteil der Photovoltaik und zwar entweder der in Form einer meist fest installierten Anlage auf dem eigenen Hausdach oder mit möglichen mobilen, kleinen Energiestationen, den sogenannten solaren Insellösungen, wie sie etwa der technische Anbieter Brennenstuhl im Programm hat.