Haushaltskasse entlasten mit Spritsparen mit dem Fahrzeug

Auf unseren Energiesparseiten finden Sie Tipps und Regeln, wie Sie beim Fahren mit ihrem Auto einiges an Sprit sparen können. Dazu müssen Sie einfach einige Regeln beachten, die nicht unbebedingt Geld kosten und Ihren Fahrstil etwas anpassen. Wenn Sie alle unsere Regeln befolgen und dadurch Ihren Spritverbrauch etwas senken, bedeutet das bei einer gefahrenen Kilometerleistung von ca. 20.000 km im Jahr eine Ersparnis von guten ca. 500 Euro. 500 Euro mehr Geld in der Brieftasche, ist nicht doch schlecht für den Anfang, oder?

Sprit sparen mit Fahrzeugwartung
Das Fahrzeug sollte regelmäßig von Fachleuten gewartet werden, da der Motor nur dann im günstigen Betrieb läuft, wenn der Motor optimal eingestellt und der technische Stand auf dem neuesten Stand ist. Dazu gehört natürlich auch Verschleissteile wie abgenutzte Zündkerzen und verstopfte Luftfilter zu erneuern.
Weiterhin kann sich der Einsatz von Leichtlaufölen, wie 0W-30 oder 5W-20, sich lohnen. Diese Öle sind zwar teuerer wie die normalen Mineralöle, jedoch Berechnungen des ADAC’s sollen eine Spritersparnis ergeben haben.

Sprit sparen durch Entrümpelung im Fahrzeug
Fahren Sie keinen nicht benutzten Ballast mit ihrem Fahrzeug durch die Gegend, denn 100 kg weniger beladenes Gewicht entsprechen ca. 1l weniger Spritverbrauch. Dachträger, Kindersitze, Aufbauten und Heckträger sollten nach der Benutzung oder bei Nichtbenutzung aus dem Fahrzeug entfernt werden. Als Beispiel treibt ein unbeladener Heckträger bei Tempo 100 den Spritverbrauch um 20 Prozent nach oben.

Sprit sparen mit dem Reifendruck
Der richtige Reifendruck ist beim Spritsparen auch sehr wichtig und sollte lieber etwas höher sein als zu niedrig, d. h. ca. 0,1-0,3 Bar schaden ihren Reifen wahrscheinlich nicht, dadurch wird jedoch der Rollwiderstand der Reifen geringer und der Spritverbrauch wird etwas gesenkt. Der richtige Reifendruck sollte jedoch nicht größer sein, als bei maximaler Zuladung des Fahrzeugs empfohlen wird, diese können Sie in ihrer Gebrauchsanleitung nachlesen. Schon beim Kauf der Reifen sollten Sie sich für ein modernes Modell mit geringem Rollwiderstand entscheiden.

Sprit sparen mit Zusatzgeräten im Fahrezug
Jedes Kind weiss, Luxus kostet Geld. Die Sitzheizung im Fahrzeug erhöht den möglichen Verbrauch um bis zu weiteren 0,25 l/100 km, eine luxuriöse Klimaanlage erhöht den Verbrauch bei falscher Einstellung, sprich bei maximaler Leistung, gut und gerne mit 2,0 l/100 km weiteren Verbrauch zu Buche! Deshalb ist der richtige Umgang mit der Klimananlage wichtig. Wie kann man mit der Klimaanlage sparsam umgehen? Stand Ihr Fahrzeug in der prallen Sonne, sollte Sie es vor dem Losfahren gut durchlüften. Die Temperaturregelung sollte auf etwa 20 bis 22 Grad eingestellt sein.

Sprit sparen mit dem Wocheneinkauf
Verbinden Sie Ihren wöchentlichen Einkauf mit einem Besuch Ihrer Supermarkttankstelle, meistens ist bei diesen, meist freien Tankstelle, der Treibstoff am Billigsten.

Weitere Energiespartipps zum Spritsparen können Sie in Zukunft hier erfahren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.